Barrierefreiheit

Barrierefreiheit in und außerhalb der Ausstellung.
Rampen um das Mercedes-Benz Museum ermöglichen einen unkomplizierten Zugang für Rollstuhlfahrer. Auch in den Mythosräumen in der Ausstellung befinden sich DIN-gemäße Rampen mit Zwischenpodesten und Handläufen in rollstuhlgerechter Höhe. In der gesamten Ausstellung gibt es Satellitenaufzüge, die alle Ebenen bedienen.

Beim Bau des Museums wurde auch bei der Materialwahl Wert auf Barrierefreiheit gelegt. Ein Beispiel dafür sind rutschfeste Bodenbeläge. Für einen barrierefreien Betrieb sorgen zudem entsprechende Toiletten, Schwenktüren am Einlass der Ausstellung, ein Rollstuhl- und Rollatorenverleih sowie der Audioguide dessen Kopfhörer auch für Hörgeräteträger geeignet sind.

Gäste mit Behinderungen werden gerne an der Gruppen kasse bedient, so dass keine längeren Wartezeiten einzuhalten sind. Für Besucher mit Behinderung und Begleitpersonen von Besuchern mit Behinderung mit einem B, BI und H im Ausweis ist der Eintritt ins Museum kostenlos. Auch in unserem Shop in der Passage des Mercedes-Benz Museums möchten wir Sie unterstützen und bringen Ihnen Ihre Einkäufe gerne zu Ihrem Auto. Bitte sprechen Sie einfach einen unserer Shopmitarbeiter an.

Für einen barrierefreien Betrieb sorgen Toiletten, Schwenktüren am Einlass der Ausstellung, Rollstuhlverleih (3), Rollatoren zum Verleih (10).